Chicago ~ true lies » Opposites attract » What would we do without you? » Modifications » Shadowlands » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen | Thema zu den Index-Favoriten hinzufügen
 
Neues Thema » Antwort
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Shadow






Shadowlands Zitat » Edit » MELDEN IP Zum Anfang der Seite springen

Hallo liebes Team,

wir haben bei uns eine komplette Restrukturierung vorgenommen und die ganze Thematik umgeworfen und das gesamte Board umziehen lassen und verändert.
Aus dem ehemaligen Highlands, dem Fantasy-Erotik-RPG, ist nun das Shadowlands, ein reines Fantasy-RPG, geworden.

Wir möchten euch bitten, unsere Daten bei euch anzupassen. Eine erneute Bestätigung ist nicht notwendig.

LG
das Team vom ehemaligen Highlands




Shadowlands
Bloody Fangs under the Moon

Es ist nur eine leichte Brise die dich streift. Und so plötzlich wie sie da war, ist sie wieder verschwunden. Dein Blick gleitet nach oben zu den Wipfeln des Baumes in deiner Nähe. Kein Blatt bewegt sich. Du siehst dich um, aber niemand ist zu sehen. Irritiert legst du die Stirn in Falten und zuckst schlussendlich mit den Schultern. Du fröstelst, doch du setzt deinen Weg unbeirrt fort. Weiter in dem Glauben, das dies bloß Einbildung gewesen sei.

Doch war es das wirklich?


Du schreckst mitten in der Nacht hoch, schweißgebadet. Ein Albtraum? Du schaust zum Fenster und zusätzlich zu der Neonbeleuchtung von der Straße, scheint der Mond, voll und klar, hinein. Die Vorhänge bewegen sich leicht im Luftzug, denn du hast das Fenster offen gelassen. Der Autolärm in der Nacht ist nicht ganz so schlimm wie tagsüber, aber wenn man genau hinhört, mischt sich zwischen die gewöhnliche Geräuschkulisse ein Jaulen, ein Knurren. Tief, dunkel, gefährlich. Doch anstatt dich zu verstecken, schlägst du die Bettdecke zurück, stehst auf und gehst zum Fenster. Mit einem kurzen Blick hinaus, schließt du es und der einzige Gedanke der dir kommt ist "Blöde Köter" und verschwindest wieder im Bett.

Bist du dir ganz sicher?


Du nimmst die Abkürzung nach Hause durch ein mieses Viertel. Noch immer verfluchst du deine Entscheidung, nicht den langen Weg gegangen zu sein, aber du warst schon spät dran und auf Ärger wolltest du in den eigenen vier Wänden verzichten. Als du an einer Gasse vorbei läufst, ertönt ein lautes Poltern. Du bleibst stehen und starrst in das Dunkel der Straße. Nichts. Doch die Lichter der Straßenbeleuchtung werfen tanzende Schatten an die kaum erhellten Wände in der Seitenstraße. Unheimlich. Schwer zu deuten. Plötzlich rollt dir ein Mülleimerdeckel vor die Füsse und noch während du auf diesen herab schaust, springt ohne Vorwarnung eine dämliche Katze hervor, faucht, macht einen Buckel und sucht blindlings das Weite. Das Herz hämmert dir bis zum Hals und der Schreck sitzt dir merklich in den Gliedern. Ein leiser Fluch, ein flüchtiger Blick und auch wenn du dir sicher bist, das da nichts war, suchst du so wie die Katze das Weite.

Und was wenn doch?


Für all diese Dinge gibt es in unserer heutigen Zeit immer eine logische Erklärung. Niemand glaubt mehr an Mythen und Legenden. An Wesen die die Nacht bewohnen. Zugegeben klingt das ein wenig zu fantastisch. Die Menschen leben in ihrer eigenen Realität, in ihrer eigenen kleinen Blase. Film und Fernsehen zeigen romantische Liasons mit Vampiren, fiese Kämpfe mit Mutanten und Werwölfen, blutrünstige Dämonen und zarte Elfen & Feen... aber nichts davon ist real.

Glaubst du!


Denn wie auch im Fernsehen gibt es nicht nur Schwarz und Weiß. Es gibt sie, die Wesen, die die Nacht bewohnen, ungesehen von den Menschen. Ungeahnt inmitten unserer Reihen. Sieh dich doch mal um. Tagsüber sehen sie aus wie du und ich, doch des nachts...

Der Schein kann trügen und so müssen wir damit lernen zu leben, das wir Menschen nicht die Einzigen neben den Tieren auf diesem Planeten sind. Die Wesen, sie agieren und leben im Verborgenen. Kämpfen mit ihrer eigenen Spezies ums Überleben und führen einen geheimen Krieg, fernab von uns Menschen. Nicht immer gelingt es, leider, und die sterbliche Rasse wird unbeabsichtigt hineingezogen. Aber das waren Ausrutscher, Fehltritte die man sich nicht erlauben durfte. Denn schließlich sollte es dabei bleiben, das die menschliche Rasse nichts von ihnen erfährt.

Doch es gibt Ausnahmen. Einige Wenige kennen die schonungslose Wahrheit. Aber sie schweigen. Und seien wir ehrlich, wer sollte ihnen auch schon glauben? Schließlich gibt es Monster ja gar nicht. Oder doch?

Shortfacts
Das Wichtigste auf einen Blick

# Wir sind ein reines Fantasy-RPG mit einem L3S3V3-Rating. Heißt übersetzt, unser Board ist FSK 18 geratet. Solltest du also schon Ü18 sein, freuen wir uns, dich an Bord begrüßen zu dürfen.

# Bei uns können Menschen und Wesen gespielt werden. Eine genaue Übersicht, welche Wesen möglich sind, erhaltet ihr hier.

# Gespielt wird bei uns nach dem Prinzip der Szenentrennung.

# Mindestpostinglänge? Nope... nicht bei uns. Bei uns seid ihr an keine Vorgabe geknüpft. Es kommt uns nicht darauf an ob ihr 500 Zeichen oder 5000 Zeichen schreibt, Hauptsache ihr habt Spaß und baut die Story mit uns aus.

# Wir nutzen nicht die berühmte Blacklist. Bei uns gilt das Prinzip der Whitelist. Ihr entscheidet also jeden Monat selbst, ob ihr weiter bei uns bleiben wollt oder nicht.







06.07.2021 15:56
 
Neues Thema » Antwort

Credits
© 2018 Chicago ~ true lies. This is a NON-PROFIT RPG with no intention of copyright infringement. Design & Technik: Naomi Baker.

Optimiert für Mozilla Firefox, Safari & Chrome.

Powered by WoltLab GmbH.

Impressum | Disclaimer | Datenschutz