Chicago ~ true lies » the book of the legacy » Written letters » Don't break the law » Play-Schreib-Tipps » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen | Thema zu den Index-Favoriten hinzufügen
 
Neues Thema » Antwort
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
the pate






Dabei seit

23.04.2015

Beiträge

136

Name

TEAMACCOUNT

Play-Schreib-Tipps Zitat » Edit » MELDEN IP Zum Anfang der Seite springen


Schreibtipps


Tipps zum Schreiben von Posts

Die folgenden Anmerkungen gehören nicht zu den festen Regeln. Sie sind Anregungen und Tipps, die uns über die Jahre geholfen haben, unser Posting zu verbessern und die Charaktere immer weiter auszudifferenzieren. Vielleicht helfen sie auch Dir…
(Wenn Du noch andere Erfahrungen hast, die Dich weitergebracht haben, schreib uns gerne an. Die Liste soll nicht als abgeschlossen gelten und wir freuen uns, wenn wir sie erweitern können.)

Die Charaktere:
- Es fällt dann leichter, Szenen zu planen und zu schreiben, wenn Du Dir vorher genau überlegst, welches allgemeine Ziel Dein Charakter hat (Was treibt ihn an, morgens aus dem Bett aufzustehen?) und welches konkrete Ziel für die geplante Szene relevant ist.
- Damit verbunden ist es hilfreich, sich zu überlegen, welche Handlungen zu Deinem Charakter passen, damit er sein Ziel erreichen kann (natürlich ist das nicht in Stein gemeißelt, denn es gibt ja noch den anderen Charakter in der Szene, der den Verlauf beeinflusst).
- Um eine Story zu kreieren, braucht es immer ein Problem. Das Ziel darf nicht direkt erreichbar sein, sonst gibt es nichts zu erzählen.
- Wichtig in diesem Verlauf „Startpunkt-Problem-Ziel“ ist, dass sich Dein Charakter entwickelt. Die Lösung des Problems und das Erreichen des Ziels muss etwas mit ihm machen: Dein Charakter sollte am Ende nicht derselbe Mensch sein wie zu Beginn.
- Bedenke auch immer, dass Dein Charakter mit einer Vergangenheit kommt. Was ihm in seiner Kindheit oder auch vor wenigen Tagen/Wochen passiert ist, hat Auswirkungen auf sein Denken, Fühlen, Handeln im Jetzt und verändert vielleicht auch seine Ziele und Strategien.

Das Posten selbst:
- Deiner*m Positingpartner*in fällt es leichter, den eigenen Charakter handeln und seine Ziele erreichen zu lassen, wenn Du in jedem Poste eine Möglichkeit schaffst, die Handlung voranzubringen – also etwas Neues kreierst und nicht nur reagierst.
- Der Postingverlauf ist immer in die Zukunft gerichtet. Rückgriffe auf bereits Vergangenes sollten nur stattfinden, wenn das Fühlen und Denken Deines Charakters an dieser Stelle wichtig ist. Handlungsverläufe zu wiederholen, ist nur mehr Arbeit, die die Handlung nicht voranbringt. Was ganz vermieden werden sollte, ist die Veränderung bereits vergangener Handlungsverläufe – dann fängt das Handeln der im Posting beteiligten Charaktere an, sich in Zeit-Zirkeln im Kreis zu drehen. So kann man aber letztlich keine Geschichte erzählen.

27.09.2020 17:30 offline » Formmail » Suchen »
 
Neues Thema » Antwort

Credits
© 2018 Chicago ~ true lies. This is a NON-PROFIT RPG with no intention of copyright infringement. Design & Technik: Naomi Baker.

Optimiert für Mozilla Firefox, Safari & Chrome.

Powered by WoltLab GmbH.

Impressum | Disclaimer | Datenschutz